Stadtentwicklung

VO, Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen
Peter ZLONICKY

Zielgruppe / TN-Anzahl

  • Studierende des Bachelorstudiums Architektur im 2. Semester
  • geplant: 600; angemeldet: 580; teilgenommen: 441

Gründe für die Durchführung als
E-Learning LVA

• Aufbrechen der geschlossenen Vorlesung, individuelle Erarbeitung des Stoffs mit Unterstützung der DVD.
• Ort- und zeitungebundenes Lernen: Vorlesungsstoff auf DVD, aktualisierte Vorlesungen ins Netz stellen.
• Reduktion der HörerInnenzahl: konnte nicht im erwarteten Umfang realisiert werden da Studierende das unmittelbare Erleben der Vorlesung hoch bewerten.

Organisation

  • Digitalisierung der Vorlesung: Erstentwicklung zeitaufwendig, Folgeprodukte einfacher zu produzieren
  • DVD-Vorstellung in erster Vorlesung (SS 08.
  • DVD zum Selbstkostenpreis
  • großes Interesse bei Studierenden

Technik

  • DVD für PC und Mac.
  • Kommunikation und Abwicklung überwiegend über TUWEL:
    Vernetzung und Erfahrungsaustausch im Forum
    Materialien zur Vorlesung
    Abgabe Stegreif und Prüfungsarbeit (inkl. Gruppenbildung)

Didaktik

  • Vorlesung durch DVD von „klassischen“ Inhalten entlastet:
    Vermittlung von Grundlagenkenntnisse der Stadtentwicklung
  • Raum für neuere Themen und aktuelle Projekte in Vorlesung
  • Abwicklung der Lehrveranstaltung mit TUWEL (Forum, Material, Abgabe). Auseinandersetzung mit digitalen Medien.
  • vertiefende Fragen können nach Vorlesungen unter Hinweis auf DVD diskutiert werden
  • TeilnehmerInnen stellen sich einer städtebaulichen Aufgabe, skizzieren ein Leitbild für die Entwicklung eines Gebietes und entwerfen Masterplan.
  • Augenmerk für die Beurteilung: Qualität der Recherchen, urbane Qualität der Vorschläge, Schlüssigkeit der strategischen Modelle und Wahl des Konzepts, Anschaulichkeit der Darstellung.

Innovation

  • Im Fachbereich gab es vorher im deutschsprachigen Raum keine derartige Unterstützung der Lernprozesse: die Verwendung der DVD findet grosses Interesse über die TU Wien hinaus, souveräner Umgang mit dem Medium von seiten der Studierenden

Effektivität / Effizienz

  • Hinweise auf vertiefende Infos auf DVD in Vorlesungen
  • mehr PrüfungskandidatInnen
  • deutlich positivere Noten, gesteigerter Lernerfolg.

Mehrwert des Konzepts / Erfahrungsbericht

  • Lob für Einsatz digitaler Medien zur Vermittlung bon Lehrinhalte.
  • Hohe Kommunikationsbereitschaft von Studierenden und Lehrenden.
  • Berufstätige und nicht deutschsprachigeTeilnehmerInnen profitieren insbesonders von der DVD
  • Prüfungsergebnisse deutlich verbessert.
  • Lva hinterlässt positiven Eindruck bei Studierenden, besonders hervorgehoben wird der aktuelle Bezug.
  • Wünsche und Vorschläge der TeilnehmerInnen nach Lernunterlagen konnten mit der Einführung der DVD und der Nutzung von Tuwel weitgehend befriedigt werden.