iChemLab

 

Übersicht

Langtitel

iChemLab – ein Internet-basiertes Informations- und Managementsystem für chemische Laborübungen

Internet-Adresse

http://www.ichemlab.at/

Verantwortliche Institution

Institut für Angewandte Synthesechemie der TU Wien

Ansprechpartner

Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Johannes Fröhlich

johannes.froehlichtuwien.ac.at

Fachbereich

Chemie

Beschreibung

Das Projekt iChemLab wird als Internet-basiertes Informationssystem für die Abwicklung synthetisch-chemischer und präparativer Praktika eingesetzt. Das System begleitet als E-Tool die synthetischen Arbeiten der Studierenden im Labor und unterstützt die Protokollierung und Archivierung der Ergebnisse. Als Webapplikation ermöglicht es die zeit- und ortsunabhängige Vorbereitung und Nachbereitung der Laborarbeiten.

Projektzeitraum

2001 - 2003

Förderung

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
im Rahmen der Initiative Neue Medien in der Lehre an Universitäten und Fachhochschulen

 

Details

Lehrfunktion

  • Informationsvermittlung
  • Wissenserarbeitung
  • Üben und Anwenden
  • Anleitung zum praktischen Arbeiten
  • Diskussion und Austausch von Informationen
  • Motivation
  • Feedback und Lernerfolgskontrolle

Medieneinsatz

  • Hypertext
  • PDF
  • JAVA
  • Animation
  • CBT / WBT
  • Newsgroup

Lehrszenarien

  • Experimentvorbereitung
  • Tutorium
  • chemische Synthesen in Laborübungen
  • Strukturaufklärung und -charakterisierung
  • umweltrelevante Fragestellungen, Entsorgung
  • Protokoll- und Berichtabfassung

Zielgruppe

  • Studierende und Lehrende der Fakultät für Technische Chemie

Ziele und Inhalte

Synthetische Laborkurse (“wet chemistry”) haben in der universitären chemischen Ausbildung eine zentrale Bedeutung. Experimentelle Daten und die Theorie werden meist aus Druckwerken übernommen, müssen aber für die Laborgegebenheiten adaptiert werden.

Wegen des häufigen Generationswechsels der betreuenden AssistentInnen geht regelmäßig viel Wissen über wiederkehrende Probleme verloren. iChemLab zielt daher als internet-basiertes Informationssystem auf Bewahrung, Wartung und Qualitätsmanagement experimenteller Informationen sowie physikochemischer Daten ab und wird als E-Tool zur Durchführung von Synthesepraktika in der Chemie eingesetzt.

 

Didaktisches Konzept

Um den Studierenden zeit- und ortsunabhängigen Zugang zu ermöglichen, wurde iChemLab als web-basierte Anwendung entwickelt, welche über JAVA Applets beispielsweise für  die Darstellung und Eingabe chemisch-struktureller oder spektroskopischer Daten verfügt.

Die Studierenden finden die zur Durchführung der Experimente benötigten Informationen und Unterlagen in iChemLab. Die aus den praktischen Arbeiten und der Charakterisierung der hergestellten Substanzen resultierenden Daten werden in einer Datenbank gesammelt. Die Studierenden haben mit iChemLab die Möglichkeit, die Vorbereitung auf die Experimente, die Eingabe der aus Versuchen erhaltenen Resultate und die Berichtabfassung auch außerhalb der (teuren) Laborzeit durchzuführen.

Das von den Studierenden/AssistentInnen während der Laborkurse erhaltene Feedback wird regelmäßig in die Webdatenbank eingearbeitet, um so die Arbeitsvorschriften iterativ zu verbessern. Beobachtete Probleme können somit umgehend bekannt gemacht und Verbesserungen sofort genutzt werden.
Via JAVA-Script unterstützte Links zu Thesauren können zusätzliche Informationen zu den Experimentaldaten - wie Laborausrüstung, Spektren, Sicherheitsdaten, Entsorgung etc. abgerufen werden.

 

Technik

Zugang

Passwort

Nutzung

  • HTML-Seiten
  • PDF Dokumente
  • Struktursuche in chemischen Datenbanken
  • Datenein- und abgabe in Webmasken

Technologie

Microsoft SQL Server, IIS Server

Software

  • Web Browser
  • Java Plugin